Die geplante „Alltagshelfer“-App von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) - ExtraSauber Magazin

ExtraSauber Spezial

Die „Alltagshelfer“-App von Hubertus Heil – gut gemeint, schlecht durchdacht

Die geplante „Alltagshelfer“-App von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) wird die Schwarzarbeit im Reinigungsgewerbe nicht eindämmen. Im Gegenteil: Das Modell begünstigt sogar die Entstehung eines Mindestlohnsektors ohne Wachstums- oder Innovationspotenzial. Ein massives Qualitätsproblem ist vorprogrammiert. Die Idee an sich ist trotzdem gut. In unserem ExtraSauber Spezial haben wir unsere wichtigsten Gedanken dazu sowie Lösungsansätze zusammengestellt.


Mit Gutscheinen zur Reinigungskraft – Heils „Alltagshelfer“-Idee

Mit Gutscheinen zur Reinigungskraft – Heils „Alltagshelfer“-Idee

Was steckt hinter dem geplanten Modell? Wie hoch ist der Bonus für Familien? Welche Reinigungsfirmen können sich auf der staatlichen Plattform registrieren? Ein Überblick.
Keine Eindämmung der Schwarzarbeit in Sicht

Keine Eindämmung der Schwarzarbeit in Sicht

Für „schwarze“ Reinigungsfirmen gibt die App keinen Anreiz, ein Gewerbe anzumelden. Im besten Fall entsteht ein Mindestlohnsektor – ohne Wachstums- oder Innovationspotenzial. Warum das so ist, erfahren Sie hier.

Keine Eindämmung der Schwarzarbeit in Sicht

Qualität bleibt auf der Strecke

Heils Modell wird durch die niedrige Entlohnung hauptsächlich Menschen ins Reinigungsgewerbe ziehen, die zwar arbeiten wollen, aber sonst keine Beschäftigung finden. Die Folge: Nutzer der Plattform werden mit den gebuchten Reinigungen in der Regel unzufrieden sein.

Keine Eindämmung der Schwarzarbeit in Sicht

40 % auf jede Reinigung – wirklich ein Schnäppchen?

Warum Gutscheine im Wert von 40 % Familien nur auf den ersten Blick finanzielle Entlastung bringen.

Keine Eindämmung der Schwarzarbeit in Sicht

Warum eine App nicht reicht

Hinter Online-Plattformen steckt mehr als nur eine App. ExtraSauber ist ein Marktplatz, der Reinigungsfirmen einen Rundum-Service bietet und Kundinnen und Kunden persönliche Betreuung und Beratung. Wer kümmert sich um das alles bei der Staats-App?

Keine Eindämmung der Schwarzarbeit in Sicht

Wie macht man's besser? – unsere Lösungsvorschläge

Langfristig kann Schwarzarbeit im Reinigungsgewerbe nur gelöst werden, wenn der Staat die gesetzlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen für Reinigungskräfte anpasst. Wir haben Verbesserungsvorschläge ausgearbeitet.







Sie können Reinigungskräfte buchen in folgenden Städten und Umgebung:

Diese Reinigungsarten können Sie buchen: